Eure Einweihungen

Nach unten

Eure Einweihungen

Beitrag  Belunia am Mi März 10, 2010 11:40 am

Da ich vor kurzem in den ersten Grad eingeweiht wurde und alle Eindrücke noch so frisch sind, wollte ich euch gerne von meiner Einweihung in den ersten Grad des Usui-Reikisystems berichten.
Solch eine Einweihung ist in meinen Augen ein sehr großes Ereignis welches man niemals vergisst und gerne daran zurückdenkt.

Ich habe meine Einweihung bei der Vhs bekommen. Dort bietet nämlich eine Reikigroßmeisterin die auch zugleich Reikilehrerin ist alle 3 Grade an (natürlich Zeitversetzt um dazwischen zu üben und sich an die Energien zu gewöhnen).
Als ich den Raum betrat bekam ich sofort ein Gefühl des Wohlfühlens. Normalerweise bin ich ein zurückhaltender Mensch der ein Weilchen braucht mit Menschen warm zu werden. Ich beobachte dann einfach die Umgebung und die Menschen und klinke mich dann irgendwann in die Gespräche ein. So war es zwar auch diesmal aber ich wurde schnell warm und die Schüchternheit verflog rasch. Ich fühlte mich dort willkommen. Klar war ich noch etwas unsicher und nervös weil ich einfach so aufgeregt war, was mich erwartet. Am Anfang saßen wir in einem Stuhlkreis und stellten uns vor. Wir erzählten wie wir auf Reiki kamen und ob wir schon Erfahrungen damit gesammelt haben (Behandlungen bekommen haben).
Dann wurde uns etwas von der Geschichte des Reiki erzählt. Danach konnten wir noch Fragen stellen worauf dann eine Mediation folgte wo man Energie in sich aufsog und sich vorstellte das diese durch die einzelnen Chakren gingen... und dann gings los. Die Einweihung wovon es für jeden einzelnen 4 Durchgänge geben sollte.
Beim ersten Durchgang spürte ich nur eine leichte angenehme Wärme an meinem Rücken als würde ich in der Nähe einer Heizung sitzen (saß ich aber nicht). Am stärksten spürte ich die Reikienergie beim letzten Durchgang. Mir wurde richtig warm, ja fast heiß.
Danach konnten wir uns einen Partner aussuchen und ich arbeitete mit einer sehr netten Dame zusammen die ich sehr symphatisch fand. Einer saß mal auf dem Stuhl und bekam Reiki, dann setzte sich der andere und man gab ihm Reiki. Natürlich konnten wir uns auch hinlegen aber die meisten wollten lieber sitzen.
Wir erzählten auch im Stuhlkreis was wir gefühlt haben während wir Reiki bekamen und auch gaben. Dann bildeten wir kleine Grüppchen in der einer saß und 3 andere ihm Reiki gaben. Das war sehr interessant und intensiv vom empfinden. Mir wurde es sehr heiß als ich saß.
Wir machten noch eine Meditation bei der man den Namen seines Engels erfahren konnte. Ich erfuhr auch sofort den Namen meines Engels. Erzengel Zadkiel. Ich musste so sehr staunen als ich Infos von diesem Engel las und merkte wie sehr er zu mir passt.

Am zweiten Tag erzählten wir im Stuhlkreis wie der Rest des vorherigen Tages für uns verlief. Erstaunlich war wie jeder einzelne auf die Reikienergie reagierte. Manche wache hellwach und energiegeladen das sie schlecht einschlafen konnten. Andere waren wiederrum so entspannt das sie sodort schlafen gehen mussten.
Wir bekam einen Schnellhefter (ein Skript) wo alles wichtige für den ersten Grad enthalten war und das Zertifikat das ich mir immerwieder freudig anschaue und noch eingerahmt an die Wand hängen will.
Wir machten wieder die Energiemediation wie am ersten Tag und suchten uns wieder einen Partner. Wir bekamen Handpositionen gezeigt. In dem Kurs lernten wir auch einiges über die Chakren und Aura.
Dann bildeten wir 2 Gruppen bei der immer jeweils eine Person lag (auf einem Tisch auf dem eine Matte oder eine Decke und ein Kissen ausgelegt waren) und 4 Personen Reiki gaben. Als ich Reiki gab vibrierte sogar zweimal meine rechte Handinnenfläche...das fühlte sich an als hätte ich ein Minihanndy in der Hand das auf Vibration geschaltet ist und ich öffnete meine Augen um zu lunsen was da los ist (ich hatte die Augen während de Gebens geschlossen), aber gesehen hab ich nichts,nur gespürt.
Als ich lag fühlte es sich an als würden die Hände zweier Personen die mir Reiki in der Bauchgegend gaben direkt aufliegen...das hatte was warmes von einer Wärmflasche. Aber als ich kurz gelunst habe sah ich das sie ihre Hände par cm von meinem Körper entfernt hatten.
Zum Schluss machten wir noch eine Engelmeditation bei der wir uns Flügel vorstellten. Es juckte auch punktuell an meinem Rücken als wäre da was aber ich wollte mich nicht kratzen.
Dann gabs noch eine Frage-und Austauschrunde bei der überlegt wurde eine Übungsgruppe zu machen die einmal in der Woche stattfindet. So wurde noch eine Liste rumgegeben bei der man seine Telefonnummer oder Emailadresse angeben konnte.
Dann haben wir uns alle verabschiedet und sind zufrieden nachhause gegangen.

Das war meine Einweihung. Und seit dem ersten Tag wo ich eingeweiht wurde fühle ich mich so lebendig. Als wenn ich die ganze Zeit geschlafen hätte und nun aufgewacht wäre. In meinem Leben gibt es einen Antrieb weil sich jetzt plötzlich Veränderungen ergeben. Beruflich sehe ich Fortschritte. Was zuvor einfach nicht laufen wollte in meinem Leben fließt nun unaufhörlich und ohne großen Aufwand. Die Dinge ergeben sich einfach von selbst,Stück für Stück und ich fühle mich anders...positiv anders.


Wer möchte von seiner Einweihung berichten. Ich lese solche Berichte sehr gerne.


Belunia

_________________
Wenn du mit den Tieren sprichst, lernst du sie kennen.
Wenn du nicht mit ihnen sprichst, lernst du sie nicht kennen. Was du nicht kennst, davor fürchtest du dich. Was du fürchtest zerstörst du.

Indianische Weisheit
avatar
Belunia
Admin

Anzahl der Beiträge : 203
Anmeldedatum : 15.02.10
Alter : 29
Ort : Nähe Frankfurt

http://anderswelt.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Reiki Grad 2 Einweihung

Beitrag  Belunia am Do Mai 27, 2010 9:09 am

Letztes Wochenende war es mal wieder so weit. Ich hatte meine Einweihung in den zweiten Grad.

Diesmal waren in der Gruppe zwar paar vertraute Gesichter des davorherigen Kurses aber auch neue Gesichter waren anzutreffen. Die Gruppe war mal wieder sehr harmonisch und nett. So machte das gemeinsame Üben sehr viel Spaß.

Am Anfang wurden wir willkommen geheißen mit Vorstellungsrunde. Dann berichteten wir, wie wir mit den ersten Grad zurecht gekommen sind und welche Erfolge wir damit schon zu verzeichnen hatten.
In der Mitte des Stuhlkreises brannte wie auch schon im Kurs davor eine Kerze die auf einem Deckchen stand. Darauf war eine breite Kerze, Ein Bild von Mikao Usui und ein Strauß Blumen in einer Vase. Wir konnen wenn wir wollten uns einen oder mehrere Wünsche auf einen Zettel schreiben und diesen zusammengefaltet in die Mitte legen. Da würde dann auch Reikienergie hinfließen wenn wir dann damit arbeiten.

Dann kam die Einweihung für das Erste Symbol das für Kraft und Energie steht und das Reiki verstärkt. Dann konnten wir uns gleich einen Partner suchen und miteinander über. Meine Partnerin war auch ganz nett und ich durfte zuerst bei ihr üben. vorher fror sie aber danach war es ihr am ganzen Körper angenehm warm. Ich hatte das Gefühl als wenn sich meine Hände viel schneller erwärmen als vorher. Kaum habe ich um die reikienergie gebeten und mich drauf eingestellt fließt es schon.
Als sie mir Reiki gab fühlte sich das auch ganz gut an. Vorallem im Rückenbereich wurde es warm was mich nicht überraschte da ich oft Rückenschmerzen habe und Reikienergie nunmal dahinfließt wo der Körper es dringend braucht.
Dort war eine Dame die uns noch eine kleine Geschichte vorgelesen hat...das war eine Freundin der Kursleiterin die ebenfalls Großmeisterin ist. Die Leiterin stand unseren Fragen Antwort und erzählte uns Interessantes was die Anwendung der Symbole betrifft.
Dann übten wir noch in der Gruppe. Mehrere Leute an einer Person. Dabei wurden meine Hände sehr heiß.

Danach wurde die Gruppe geteilt. Die Einen durften früher gehen, die anderen wurden noch in die anderen Symbole eingeweiht. Dafür durften die , die dann eingeweiht wurden am nächsten Tag später kommen.
Nach den anderen Einweihungen malten wir dann wie üblich die Symbole auf ein Blatt Papier.

Am nächsten Tag arbeiteten wir mit den anderen 2 Symbolen. Eins war für Harmoniesierung und Entspannung und das andere um Kontakt herzustellen zu einer Person oder Situation.

Wir teilten uns auf, so das jeder einen Partner hatte und setzen uns jeweils an andere Ende des Zimmers, so das wir uns gegenübersaßen. Dann wurde uns erklärt wie wir Fernreiki schiken, liebevolle Gedanken usw, Ich war erstaunt wie sehr man wirklich die Energie spürt...auch beim herstellen des Kontakts, also nicht nur beim Empfangen der Energie sondern wenn man sie jemanden schikt.

Dann haben wir noch erklärt bekommen wie man die Einstellung zu einer vergangenen Situation damit ändern...das man sich von Kummer der aus der Vergangenheit herrührt löst. Jeder sollte für sich ne Situation aussuchen die man mal hatte und die man blöd fand und das dann ausprobieren.
Mir und einer anderen Person fiehl das aber irgendwie schwer. Gestern war dann das Thema der Situation ziemlich stark in meinen Gedanken und ich träumte auch passend dazu...irgendwie ist da in einer Sache doch noch Schmerz und Kummer den ich dank dieser Technik auflösen kann.

Dann haben wir noch Reiki an eine uns liebe Person geschikt die wir kennen aber die nicht anwesend ist. Ich habe dazu meinen Freund genommen. Hab aber kein Feedback von ihm bekommen...

Auch wurde uns erzählt - und wir haben es auch gleich ausprobiert- wie man zu einer Verstorbenen Person Kontakt aufnimmt.

Auch das fiehl mir schwer...ich wollte so dringend Bilder sehen aber dieses "wollen" blockierte mich. Ich fühlte aber ein sanftes streichen an meinem Kopf. Ob da jemand anwesend war?

Wir verbrannten noch unsere Wunschzettel draußen im Hof. Ein Wunsch scheint sich schon zu materialisieren bzw zu formen. Das merkte ich gleich als ich heim kam.

Dann nach dem verbrennen liefen wir wieder in den Raum und dann kam die übliche Feedbackrunde wie es uns gefallen hat. Ein paar Fragen noch. Die Freundin der Leitern hat ein Buch mitgehabt das sie nichtmehr brauchte und es verschenkt hat. Da ich schon genügend Reikibücher habe, habe ich es für eine andere Person dagelassen.

Der Kurs war wieder spitze. Die Leiterin hat wieder ihr Wissen sehr gut an uns vermittelt und war geduldig mit uns. Die Menschen bzw Gruppe war sehr nett und man hat auch viel zu lachen gehabt

Belunia

_________________
Wenn du mit den Tieren sprichst, lernst du sie kennen.
Wenn du nicht mit ihnen sprichst, lernst du sie nicht kennen. Was du nicht kennst, davor fürchtest du dich. Was du fürchtest zerstörst du.

Indianische Weisheit
avatar
Belunia
Admin

Anzahl der Beiträge : 203
Anmeldedatum : 15.02.10
Alter : 29
Ort : Nähe Frankfurt

http://anderswelt.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten